Buchsbaum durch Stecklinge vermehren

Der Buchsbaum (Buchs) lässt sich in der Zeit von September bis März durch Stecklinge ganz einfach vermehren.

Die Stecklinge sollten etwa 10 Zentimeter lang sein. Bei den unteren 3/4 des Stängels werden die Blätter mit einem scharfen Messer entfernt. Am besten sind dunkelgrüne Stecklinge mit kleinen Seitentrieben, aber auch ohne diese Seitentriebe geht es prima! 
 

Am besten nimmt man einen Styrophorbehälter mit einigen Löchern im Boden. Füllen Sie den Behälter mit Anzuchterde bis 1 cm unter dem Rand. Andrücken und bewässern. Jetzt können die Stecklinge eingesetzt werden.
 

Die Stecklinge sollten diesselbe Größe haben. Setzen Sie sie so nah wie möglich aneinander, denn dies fördert die Wurzelbildung. In einen Behälter passen 250 oder mehr Stecklinge. Steckpuder ist bei Buchsbaum nicht erforderlich.

Im Winter können die Behälter an einer geschützten (nicht zu dunklen) Stelle hinten im Garten stehen. 

Auch auf einer kalten Veranda geht es gut, aber volle Sonne sollte immer vermieden werden - auch im Winter.
 

 Die Steckpflanzen können gut im Freien überwintern.
 
Buchsbaum nie in voller Sonne schneiden.
 

Für eine schöne Hecke sollte man 5 Pflanzen pro Meter pflanzen. Buchsbaum wächst langsam, aber nach 3 Jahren hat man schon eine kleine Hecke.


#249

Autor: Dirk De Coster
www.denbosrand.be