Alles aus "Pflanzen" anzeigen

Verschiedene Arten von Hecken: Laub abwerfen, wintergrün, undurchdringlich, Pflege und Gartentipps.

Dekorative und nützliche Hecken.
Hecken gibt es in allerlei Sorten und Größen, von den Hecken aus Seeland mit Maidorn, Weißdorn und Rosen bis zu geflochtenen Hecken, Bauernhecken aus der Maasheckenlandschaft und Schneehecken aus hohen Buchen in höher gelegenen Gebieten. Eine Zwischenform sind die freundlichen, halb hohen Hecken über die man vom Bauernhaus oder Haus aus auf die Straße und die Umgebung schauen kann. Tiere und Menschen können so nicht einfach auf Ihr Gelände kommen und dennoch fühlt man sich nicht eingesperrt. Eine praktische und soziale Lösung!

Laub abwerfen oder grün bleibend?
Entscheiden Sie sich bei Ihrer Hecke für Laubhölzer, so haben Sie die Wahl aus Laub abwerfend (im Winter kahl) und immergrün (im Winter grünbleibend). Die Buche befindet sich da etwa in der Mitte, denn sie behält im Winter ihr schönes trockenes, braungelbes Laub, bis im Frühjahr die neuen Blätter erscheinen. Außerdem können Sie aus grünen Blättern und Blättern in anderen Farben wählen und kann die Hecke auch undurchdringlich sein, oder blühen usw.

 

Einige Beispiele:

 Laub abwerfend, Schneidehöhe 1 bis 2 m

  • Weißdorn (Acer campestre) wächst auch im Schatten, aus den Hecken in Seeland. 
  • Hainbuche (Carpinus betulus) ähnelt stark der Buche, hält jedoch ihre Blätter weniger lang fest.
  • Kornelkirsche (Cornus mas) trägt im März kleine gelbe Blüten.
  • Buche (Fagus sylvatica) ist auch mit dunkelroten Blättern erhältlich (F.s. ‘Purpurea Latifolia’).
  • Fingerstrauch (Potentilla fruticosa) blüht vom Mai bis August.

Grün bleibend, Schneidehöhe 50 cm bis 2 m

  • Wintergrüne Ölweide (Elaeagnus ebbingei), stabil, verträgt viel Wind, vor allem für die Küste geeignet.
  • Gewöhnlicher Liguster (Ligustrum vulgare) ‘Atrovirens’ ist sehr schön, ‘Lodense’ wächst sehr dicht (100 cm), L.japonicum ‘Green Century’ zeigt ein sehr schönes frisches Grün.
  • Glanzmispel Photinia fraseri ‘Red Robin’ hat dunkelrote Blätter und weiße Blütenrispen.
  • Portugiesischer Kirschlorbeer (Prunus lusitanica) hat feinere Blätter und bleibt länger grün als normaler Lorbeer (P. laurocerasus).
  • Feuerdorn (Pyracantha-soorten und Varietäten) haben Stacheln und Beeren, die lange hängen bleiben.
  • Die normale oder scharfe europäische Stechpalme (Ilex aquifolium) zeigt langsames Wachstum, scharfe Stacheln und hat männliche und weibliche Pflanzen.
  • Buchsbaum (Buxus) wächst langsam (B. sempervirens eignet sich vor allem für niedrige Hecken).
  • Auch schön: Burkwoods Duftblüte (Osmanthus burkwoodii), Heckenmyrthe (Lonicera nitida ‘Maigrün’, 100 cm) sowie die japanische Hülse (Ilex crenata) (alle Schneidehöhen).

Undurchdringlich

  • Julianes Berberitze (Berberis julianae, 120 cm), der bereits genannte Feuerdorn
  •  Kartoffel-Rose (Rosa rugosa)
  •  Stechpalme (Ilex), ausgezeichnet als undurchdringliche Hecke

Pflege
Wie oft eine Hecke jedes Jahr geschnitten werden muss, hängt vor allem von der Wachstumsgeschwindigkeit sowie eventuellen Blüten und Beeren ab. Nach dem Einpflanzen sollte sie auf etwa zwei Drittel zurückgeschnitten werden, um gute Verzweigung zu erreichen. Danach kann jedes Jahr ab Mai geschnitten werden, vor allem in der Zeit des längsten Tages (21. Juni) und nicht später als Ende August. Im Frühjahr sollte gut gedüngt werden. 
 
Der Garten im November 
Dies ist die ideale Zeit, um Hecken, beerentragende Sträucher und  Rosen zu pflanzen. Setzen Sie farbenfrohe Winterblüher in die Pflanzenkübel. Bringen Sie einen Eisfreihalter in den Teich, um Einfrieren zu verhindern. Mulch anbringen (abgefallene Blätter zwischen Sträuchern sind ebenfalls geeignet)  und schweren Boden jetzt umgraben.


#769

Quelle: Mooiwatplantendoen
www.mooiwatplantendoen.nl